Richtige Kommunikation im Verkaufsgespräch

in Aktuelles

Beim Verkaufen ist es wichtig, dem Kunden in klar verständlicher Art und Weise die Vorteile des Produktes, sofern sie denn einer Erklärung bedürfen, nahezubringen, damit der Kunde, welcher zu dem Zeitpunkt noch ein potenzieller Kunde ist, zum Kauf bewegt werden kann.

Klar soweit? Nicht? Klingt irgendwie wenig überzeugend?

Gestern war Tag der Schachtelsätze. Grund genug, uns einmal genauer mit unserer Sprache zu beschäftigen. Denn wer verkaufen will, muss klar und verständlich kommunizieren können. Wie das geht vermitteln wir regelmäßig in unseren Sales-Success-Schulungen für den Innen- und Außendienst.

Der Einsatz von Sprache im Verkaufsgespräch

Sonntag, der 25.02. ist Tag der Schachtelsätze

Beim Verkaufen ist es wichtig, dem Kunden in klar verständlicher Art und Weise die Vorteile des Produktes, sofern sie denn einer Erklärung bedürfen, nahezubringen, damit der Kunde, welcher zu dem Zeitpunkt noch ein potenzieller Kunde ist, zum Kauf bewegt werden kann.

Klar soweit? Nicht? Klingt irgendwie wenig überzeugend?

Das hat durchaus seine Gründe. So fordern lange und verschachtelte Sätze den Leser oder Zuhörer besonders stark. Wichtige Informationen können dabei nur mit großer Konzentration aufgenommen werden. Kurze und verständliche Sätze sind daher ein wichtiger Erfolgsfaktor für gute Kommunikation. Dies gilt natürlich in allen Situationen. Sei es im Geschäftsmeeting, während eines Vortrages oder eben im Verkaufsgespräch mit einem potenziellen Kunden. Das gesprochene Wort wird zudem noch durch nonverbale Kommunikation unterstützt. Nonverbale Kommunikation umfasst Mimik, Gestik, Blickverhalten, räumliche Distanz aber auch stimmliche Merkmale wie Tonlage und Sprechgeschwindigkeit. Redakteure im Hörfunk können nicht auf die volle Bandbreite der nonverbalen Kommunikation zurückgreifen. Das stellt besonders hohe Anforderungen an die verwendete Sprache. So nutzen Radiosprecher nur etwa sieben bis acht Wörter pro Satz. Hierdurch fällt es uns als Zuhörer leichter, dem Gesagten zu folgen und die Informationen zu verarbeiten. Im Verkaufsgespräch sollten wir uns das unbedingt zum Vorbild machen und eine einfache und verständliche Sprache bemühen.

Richtig zu kommunizieren will gelernt sein

Neben einer verständlichen Sprache steht uns als Verkäufer auch die nonverbale Kommunikation zur Verfügung, welche wir gewinnbringend einsetzen sollten. Das berücksichtigen auch unsere Trainingsprogramme für Verkäufer im Innen- und Außendienst. So lernen Sie hierbei nicht nur eine klare und vor allem positive Sprache. Unser Sales-Success-Experte Robert Jahrstorfer vermittelt Ihnen vielmehr auch die Geheimnisse der nonverbalen Kommunikation. Sie werden lernen, Ihre Stimmfarbe und die Sprechgeschwindigkeit für sich zu nutzen. Auch werden Sie lernen, mit welchen sprachlichen Mitteln Sie Ihre Kunden überzeugen können. Informieren Sie sich noch heute über die Schulungen der Mobile GmbH und starten Sie durch zu mehr Erfolg im Verkauf.

Mehr Sales-Success mit unseren Schulungen:

Sales Assistant: Die Schulung für alle Verkäufer im Innendienst

  • Teil 1: 06.03. - 08.03.2018 in Petersberg bei Fulda
  • Teil 2: 17.04. - 19.04.2018 in Petersberg bei Fulda

Sales Representative: Die Schulung für Verkäufer im Außendienst

  • Teil 1: 19.03. - 21.03.2018 in Petersberg bei Fulda
  • Teil 2: 14.05. - 16.05.2018 in Petersberg bei Fulda